0
(0)

Der 3. Schreibwettbewerb ist zu Ende.
Das Resümee

Fakten, Fakten, Fakten

30. April – 23:57 Uhr schlüpfte die letzte der Geschichten in unser Emailfach. Überhaupt müssen wir dann doch ein wenig über die vielen “Last-Minute-Junkies” schmunzeln, die 2 Tage vorher noch Normseitenvorlagen anfordern. Das Resümee vom dritten Schreibwettbwerb: Von den 201 Einsendungen, kamen 1 Drittel (!) am vergangenen Wochenende. Selbstverständlich sind das alles Autoren, die eine geschriebene Geschichte bis zu allerletzt liegen und reifen ließen. Ich habe aber auch hier sehr viel Phantasie, was alles sonst noch gewesen sein könnte …

Die Zustimmung wächst

Nur im letzten Vierteljahr (der Wettbewerb startete am 1. Dezember) haben sich 2.125 Besucher die Wettbewerbsseite angeschaut – allerhand für den immer noch jungen Wettbewerb. Das heißt, dass mehr als 10% vom Thema überzeugt waren (Dez/Jan/ fehlen). Die Beiträge der Gewinnerautoren der vorigen Wettbewerbe wurden ebenfalls nochmals stark frequentiert. Nicht nur der letzte, sondern auch der vorletzte. Ich glaube fest daran, dass dies Werbung für die Autoren ist.

Qualität

Die Zwischenrufe der beiden Autorinnen und Jurorinnen Steffi Krumbiegel und Jana Franke haben schon gezeigt, dass auch dieses Mal sehr viele wunderbare Geschichten eingegangen sind.
Autorinnen und Autoren haben Beschreibungen, Dialoge, Metaphern, in die Tastatur getippt und dies taten sie in ganz Europa, der Türkei und in Bolivien. Die britischen Inseln zählen für mich natürlich auch noch zu Europa 🙂 Ich hingegen habe mal kurz zwischendrin einen kleinen Brandbrief auf Facebook veröffentlicht.

 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Manöverkritik – oder gleiches Recht für Alle!

Nachdem ich hier dann doch ein wenig hart mit Einigen ins Gericht gegangen bin, darf man unten bei den Kommentaren kontern. Denn nicht nur Autoren brauchen Feedback um besser zu werden, auch die Organisatoren von Schreibwettbewerben finden das gut.

Zum guten Schluss des dritten Wettbewerbs wie geht es weiter?

Jetzt werden noch 2/3 der Beiträge unseren Drucker eine Weile beschäftigen, es wird getackert, gelesen und dann von der Jury bewertet. Das dauert sicher noch ein wenig, das heißt, Sie müssen Geduld haben. Alle Autoren müssen warten, aber ich weiß aus Emails, dass bei anderen Wettbewerben es bis zu einem Jahr dauert, bis man – wenn überhaupt – Rückmeldung bekommt. Das ist hier anders. Ich kann und mag jetzt nicht den Tag genau festlegen, aber es werden noch im Mai die 10 Gewinner auf den Blog gestellt. Dann beginnt die Abstimmung für den Publikumssieger. Also immer mal wieder vorbeischauen.
Jetzt freue ich mich auf Kommentare, und den Beitrag teilen ist ausdrücklich erwünscht.

Ihre Petra Schaberger

Wieviele Sterne möchtest Du für diesen Beitrag vergeben ?

Klicke bitte auf einen Stern, um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Menge der Abstimmungen 0

Dies ist die erste Bewertung