Willkommen im Gästebuch von Blog Q5

Da ist es wieder – unser Gästebuch. Vor 4 Jahren wurde es archiviert und zum 6. Geburtstag des Blogs – heute am 31.08.2021 – wird es aus der Mottenkiste rausgeholt, gelüftet, ein bisschen übersichtlicher und freut sich nun auf Deine Kommentare. Was hat Euch gefallen, welche Geschichte hat Euch besonders berührt?

___________________________________________________

Hat Dir eine Zeitreise gut gefallen, ein Buchtipp, eine Glosse oder die Stories aus den Wettbewerben? Oder die anderen Aktionen? Erzähle uns was Dir besonders gut gefiel.

Bei den vergangenen 7 Schreibwettbewerben, wovon viele im Archiv noch immer zu lesen sind, auch auf der Seite ‘Blog’, zeigten wir eine große Vielfalt an Themen. Von Liebe, über Trauer, biografische Rückblicke, sprangen mitten rein, erzählten Heldengeschichten, stritten und versöhnten uns. Aber auch wir haben die Folgen der Pandemie gespürt, manchen fehlte die rechte Lust am Schreiben. Doch allmählich können wir wieder etwas Land sehen und auch wir wollen nach vorne schauen. Macht mit!  Denn ohne Euch geht es nicht. Besucht den Blog, beteiligt Euch in Kommentaren, initiiert eine Blogparade, schreibt zu unseren Themen wie Erinnerungen, und vieles mehr.

Darf ich Euch um etwas bitten?
Tut den Kolleginnen und Kollegen etwas Gutesdenn Deine Meinung ist wichtig! Der erste Wettbewerb war bereits ein großer Erfolg. Immer wieder hören wir, dass man selten mit Autoren so achtsam umgeht, dementsprechend war auch das Feedback und erst auf die von uns gestalteten 6 Bücher und das 7. wird unser erstes E-Book.
Für die meisten Autoren das erste Mal die Gelegenheit, ihren Namen auf einem Titel zu lesen.
Wir wollen Autoren ermuntern, die Schubladen zu öffnen, oder jene, die erst anfangen zu schreiben, es zu wagen. Auch Profis schreiben hier und ja, diese fallen auf und ein bisschen aus der Reihe, aber mache den Kolleginnen und Kollegen Mut, kommentiert unter den Geschichten, die Euch besonders gefielen.

 

Wenn dir unsere Arbeit hier gefällt, dann freuen wir uns  über deine Unterstützung und Wertschätzung.

https://paypal.me/

oder direkt auf mein Konto überweisen:
IBAN: DE27 7001 0080 0868 7188 05

Ihr Kommentar zum Schreibwettbewerb:

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.238.232.88.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
8 Einträge
RIchard Sleboe schrieb am 11. Juli 2017
Liebes Q5-Team, mein Kompliment zu "Mitten unter uns". Besonders gut gefallen mir das großzügige Layout und die eleganten Illustrationen. Gute Gestaltung wird bei Quintessenz offensichtlich großgeschrieben. Ich freue mich deshalb sehr, mit meinem Beitrag "Himmlische Mechanik" in der Anthologie vertreten zu sein. Ich wünsche allen Geschichten viele Leser und dem Buch viel Erfolg. Herzliche Grüße aus den Bergen von Richard Sleboe.
Liebes Q5-Team, mein Kompliment zu "Mitten unter uns". Besonders gut gefallen mir das großzügige Layout und die eleganten Illustrationen. Gute Gestaltung wird bei Quintessenz offensichtlich großgeschrieben. Ich freue mich deshalb sehr, mit meinem Beitrag "Himmlische Mechanik" in der Anthologie vertreten zu sein. Ich wünsche allen Geschichten viele Leser und dem Buch viel Erfolg. Herzliche Grüße aus den Bergen von Richard Sleboe.
Susanne Horn schrieb am 2. Mai 2017
Jeder der an einem liebevolle und gut betreuten Wettbewerb teilnehmen möchte ist hier richtig. Die Anthologie "Brief an Dein jugendliches ICH" ist hervorragend gelungen. Ich warte schon voller Ungeduld auf die Entscheidung des dritten Wettbewerbs "Mitten unter uns". Liebe Grüße von Susanne Horn P.S. Ich persönlich finde eine Anmeldegebühr in Ordnung.
Jeder der an einem liebevolle und gut betreuten Wettbewerb teilnehmen möchte ist hier richtig. Die Anthologie "Brief an Dein jugendliches ICH" ist hervorragend gelungen. Ich warte schon voller Ungeduld auf die Entscheidung des dritten Wettbewerbs "Mitten unter uns". Liebe Grüße von Susanne Horn
P.S. Ich persönlich finde eine Anmeldegebühr in Ordnung.
Verena Balzert schrieb am 2. Mai 2017
Da ich das erste Mal überhaupt an einem Schreibwettbewerb teilgenommen habe, hat mir die Normseitenvorlage echt geholfen. Ich fand es außerdem prima, dass es einen Zwischenruf und ein Resümee gab, obwohl ich dadurch nicht weniger aufgeregt geworden bin 😉
Da ich das erste Mal überhaupt an einem Schreibwettbewerb teilgenommen habe, hat mir die Normseitenvorlage echt geholfen. Ich fand es außerdem prima, dass es einen Zwischenruf und ein Resümee gab, obwohl ich dadurch nicht weniger aufgeregt geworden bin 😉
Silke Vogt schrieb am 16. November 2016
Ich habe dieselben (negativen) Erfahrungen wie Herr Staphans gemacht. Es ist wirklich keine Selbstverständlichkeit, von Schreibwettbewerbsausrichtern Rückmeldung zu bekommen. Die Gewinner werden benachrichtigt, die anderen können zusehen, wie sie an die Info kommen, dass sie nicht dabei sind. Eine persönliche Absage erwarte ich wirklich nicht, gerade wenn die Teilnahmezahlen in hohe Bereiche gehen, ist das mit viel Aufwand verbunden. Aber man könnte wenigstens an alle Teilnehmer per Mail eine Liste schicken mit den Namen derer, die gewonnen haben. Oder zumindest auf die HP an der Stelle, wo die ursprüngliche Ausschreibung stand, die Gewinner setzen. Die stehen manchmal ganz woanders und man muss ewig danach suchen, falls man sie findet. Nicht wenige Schreibwettbewerbe verschwinden komplett im Nirwana und ich habe schon... Weiterlesen
Ich habe dieselben (negativen) Erfahrungen wie Herr Staphans gemacht. Es ist wirklich keine Selbstverständlichkeit, von Schreibwettbewerbsausrichtern Rückmeldung zu bekommen. Die Gewinner werden benachrichtigt, die anderen können zusehen, wie sie an die Info kommen, dass sie nicht dabei sind. Eine persönliche Absage erwarte ich wirklich nicht, gerade wenn die Teilnahmezahlen in hohe Bereiche gehen, ist das mit viel Aufwand verbunden. Aber man könnte wenigstens an alle Teilnehmer per Mail eine Liste schicken mit den Namen derer, die gewonnen haben. Oder zumindest auf die HP an der Stelle, wo die ursprüngliche Ausschreibung stand, die Gewinner setzen. Die stehen manchmal ganz woanders und man muss ewig danach suchen, falls man sie findet.
Nicht wenige Schreibwettbewerbe verschwinden komplett im Nirwana und ich habe schon etliche auf meine private Abschussliste gesetzt, um nicht nochmal darauf reinzufallen. Nicht, weil ich (offensichtlich) nicht genommen wurde, sondern weil absolut kein Feedback an die Teilnehmer kam. Von daher sind Sie bei blogq5 nach dem, was ich schon erlebt habe, wirklich eine seltene positive Ausnahme!
Anna Noah schrieb am 20. September 2016
Ich fühlte mich bei Ihrem letzten Wettbewerb sehr gut aufgehoben. Man wusste zu jeder Zeit, was intern passiert und wurde auf dem Laufenden gehalten. Da könnten sich andere mal eine Scheibe abschneiden 🙂 Auch wenn ich nichts gewonnen habe, so freue ich mich doch, diese Seite in den Weiten des Internets gefunden zu haben.
Ich fühlte mich bei Ihrem letzten Wettbewerb sehr gut aufgehoben.
Man wusste zu jeder Zeit, was intern passiert und wurde auf dem Laufenden gehalten. Da könnten sich andere mal eine Scheibe abschneiden 🙂
Auch wenn ich nichts gewonnen habe, so freue ich mich doch, diese Seite in den Weiten des Internets gefunden zu haben.
Bernd Niklas schrieb am 8. September 2016
Ein professionelles Lektorat (nicht nur Korrektorat!) finde ich aus den bereits genannten Gründen einen sehr guten Preis. Aber ... ... mich wundert, dass noch meines Wissens noch niemand auf die Idee gekommen ist, für die Preisträger, einen gemeinsamen Workshop anzubieten (durchaus mit Kostenselbstbeteiligung, professioneller Betreuung). Ich könnte mir denken, dass ein Austausch über Arbeits- und Schreibtechniken und ein Coaching hierzu für viele eine sehr attraktive Option wäre.
Ein professionelles Lektorat (nicht nur Korrektorat!) finde ich aus den bereits genannten Gründen einen sehr guten Preis. Aber ...
... mich wundert, dass noch meines Wissens noch niemand auf die Idee gekommen ist, für die Preisträger, einen gemeinsamen Workshop anzubieten (durchaus mit Kostenselbstbeteiligung, professioneller Betreuung).
Ich könnte mir denken, dass ein Austausch über Arbeits- und Schreibtechniken und ein Coaching hierzu für viele eine sehr attraktive Option wäre.
Manuela Bäßler schrieb am 5. September 2016
Ich persönlich finde ein Lektorat der Gewinnergeschichte am wichtigsten, denn nur wenn man auf kleine Fehler aufmerksam gemacht wird, kann man sich steigern. Super fände ich auch, wenn man ein kurzes (vorgefertigtes) Feedback bei jeder eingereichten Geschichte bekommen könnte. Kleine Anmerkungen wie z.B. Thema nicht getroffen/ zu viele Wiederholungen oder gut aber zu viele andere gute Einsendungen würden mir als Hobbyautor helfen, meinen Schreibstil weiter zu entwickeln und besser zu werden. Mir ist klar, dass das eigentlich nicht umsetzbar ist, weil es viel zu viel Arbeit bedeutet, auch wenn die Antworten schon vorformuliert sind. Vielleicht wäre ein Feedback gegen ein kleines Entgelt möglich, damit man einfach als Autor weiß wo man steht.
Ich persönlich finde ein Lektorat der Gewinnergeschichte am wichtigsten, denn nur wenn man auf kleine Fehler aufmerksam gemacht wird, kann man sich steigern. Super fände ich auch, wenn man ein kurzes (vorgefertigtes) Feedback bei jeder eingereichten Geschichte bekommen könnte. Kleine Anmerkungen wie z.B. Thema nicht getroffen/ zu viele Wiederholungen oder gut aber zu viele andere gute Einsendungen würden mir als Hobbyautor helfen, meinen Schreibstil weiter zu entwickeln und besser zu werden. Mir ist klar, dass das eigentlich nicht umsetzbar ist, weil es viel zu viel Arbeit bedeutet, auch wenn die Antworten schon vorformuliert sind. Vielleicht wäre ein Feedback gegen ein kleines Entgelt möglich, damit man einfach als Autor weiß wo man steht.
Karg, Ulrike schrieb am 5. September 2016
Liebes Team, ich bin als Stiftdompteuse Anfängerin und hab trotzdem schon mal einen Beitrag eingesandt. Das meine Chance auf einen Gewinn gering ist, stört mich nicht. Ich kann nur lernen und freu mich auf das nächste Thema. Liebe Grüße.
Liebes Team,
ich bin als Stiftdompteuse Anfängerin und hab trotzdem schon mal einen Beitrag eingesandt. Das meine Chance auf einen Gewinn gering ist, stört mich nicht. Ich kann nur lernen und freu mich auf das nächste Thema.
Liebe Grüße.

Wieviele Sterne möchtest Du für diesen Beitrag vergeben ?

Klicke bitte auf einen Stern, um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Menge der Abstimmungen 2

Dies ist die erste Bewertung