2.5
(11)

Liebe Freundinnen und Freunde von Blog Q5

Jetzt im Superwahljahr, auch nach 1,5 Jahren Pandemie denke ich manchmal in der Rückschau, dass nie ein Thema aus den Schreibwettbewerben aktueller war wie dieses. Es gab genügend Anlässe zum Streiten und Versöhnen.
Wie sagte schon unser Gesundheitsminister: “Wir werden wenn das alles vorbei ist uns viel zu verzeihen haben”. Man mag von ihm und der Politik halten was man will, aber der Satz hat eine solche Gültigkeit, dass er durchaus Chancen hat, mal zu einem gern bemühten Bonmot zu werden.

Einige der ausgewählten Geschichten zeigen uns vor allem wie das geht – das mit der Versöhnung. Auch wenn man im Widerstreit mit sich selbst liegt. Ja, ich sage auch manchmal, man muss sich auch selbst verzeihen können, um nach vorn zu schauen. So verbindet sich Lesespaß evtl. mit einem Aha-Erlebnis, vielleicht auch einem: “Oh ja, das kenne ich!”
Vielleicht schreibt Ihr dann der Autorin oder dem Autor wie es Euch beim Lesen erging. Feedback tut uns doch allen gut, oder? Nach dem Voting werden diese Geschichten nicht mehr zu lesen sein, aber wir bieten das als erschwingliches E-Book an, womit wir – meine Hoffnung stirbt zum Schluss – evtl. auch ein bisschen was einnehmen können, von dem wir dann 60% an den Verein active-learning spenden.
Rosa Ananitschev und Renate Schiansky, beide schon lange als Autorinnen sowie im Organisationsteam dabei, haben korrigiert und lektoriert. Aber auch die teilnehmenden Autorinnen und Autoren haben mitgeholfen, dass die Korrekturen zeitnah übernommen wurden. Allen ein herzliches Dankeschön.

Daher können wir ab dem 22. September das Publikumsvoting starten!

Um abzustimmen öffnet die Geschichten. Dort in der Seitenleiste könnt Ihr abstimmen!
Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält diesen Silber-Füller aus der Manufaktur Waldman-Pen. Alle Autoren bekommen obendrein das Buch ‘Über Mut – Über Leben’

Die Abstimmung ist bis zum 24. Oktober 2021 möglich.
Einmal pro Tag kann man abstimmen. 3 Wochen lang.

News:

Ende Oktober ist Halloween.
Wir suchen feine, kleine Stories Gruselgeschichten für die Kleinen. Einfach so. Weil wir Kindern eine Freude machen wollen. Wer eine kleine Geschichte hat, kann uns die zumailen. Wir veröffentlichen unsere persönlichen Lieblingsgeschichten auf dem Blog.

Deine Bestenliste

Buchempfehlungen sind immer toll – so aus 1. Hand. Wer möchte, kann uns in wenigen Sätzen erzählen, welches Buch dieses Jahr Euch als Leser:in gefesselt hat. Welches Ihr evlt. auch schon auf die nahende Weihnachtsliste gesetzt habt. Wir veröffentlichen diese dann im Anfang November. Wer den Newsletter abonniert, erhält zwischendrin auch schon Tipps.
Bleibt also am Ball und erzählt Freundinnen und Freunden von unserem Blog und unserem Newsletter Dann erfahrt Ihr es als Erste:r, wer gewonnen hat.

Ich will mit einem Gedicht über das Verzeihen von Jörn Pfennig schließen:

Anhang I
Es ist menschlich
das Bedürfnis zu haben
zu verzeihen.
Es ist das Bedürfnis
zu zeigen
daß man menschlich ist.

Anhang II
Es ist unnötig
zu verzeihen
wenn man
versteht.

Liebe Grüße von der hessischen Bergstraße

 

Eure Petra

Wieviele Sterne möchtest Du für diesen Beitrag vergeben ?

Klicke bitte auf einen Stern, um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 2.5 / 5. Menge der Abstimmungen 11

Dies ist die erste Bewertung