Lieber Joshua,

ich bin es, dein Zukunfts-Ich. Du fragst dich sicher, was ich dir zu erzählen habe, aber habe noch ein wenig Geduld. Ich möchte dir berichten (mehr …)

An den Jungen mit eisernem Willen

Ich sehe dich noch immer vor mir. Wie du dort am Bahnsteig stehst. Dein Bein schon halb im Waggon, während dein entschlossener Blick auf dem deines Vaters ruht. (mehr …)

Hey, meine Kleine,

wahrscheinlich störe ich Dich gerade, während Du mit dem Rücken an der Heizung sitzt und liest – links neben dem Schrank, hinter dem Du die Chipstüte lagerst. (mehr …)

Hallo mein ehemaliges jugendliches ICH,

früher habe ich Dich mal gehasst! Mittlerweile bin ich Dir für unseren gemeinsamen Weg dankbar! (mehr …)

Liebe Lotte!

Leicht fällt es mir nicht, dir nach über sechzig Jahren zu schreiben, doch es muss einfach einmal gesagt werden, die Auseinandersetzung mit dir ist längst fällig. (mehr …)

LebensZeit

Mädchen klein, ich sehe mich sechsjährig im Garten auf der „Guten Luise“ sitzen, oben an der Spitze, wo die Luft am klarsten und der Blick am unverstelltesten war. (mehr …)

Brief an mein jugendliches Ich

Zu Beginn dieses Briefes lass dir gesagt sein: Es ist genau das geschehen, was du befürchtet hast. (mehr …)

Hallo, Du!

Gestern bin ich Dir auf einem alten Familienfoto aus den 60er Jahren wieder einmal begegnet. Was ich sah, war ein braves, verschüchtertes, angepasstes junges Mädchen (mehr …)

Johann, es tut mir leid …

Nein, an der Anrede soll es nicht scheitern.

Papa hatte sich nach zwei Mädchen unbedingt einen Sohn gewünscht, (mehr …)