Liebe Lotte!

Leicht fällt es mir nicht, dir nach über sechzig Jahren zu schreiben, doch es muss einfach einmal gesagt werden, die Auseinandersetzung mit dir ist längst fällig. (mehr …)

Hey, meine Kleine,

wahrscheinlich störe ich Dich gerade, während Du mit dem Rücken an der Heizung sitzt und liest – links neben dem Schrank, hinter dem Du die Chipstüte lagerst. (mehr …)

An den Jungen mit eisernem Willen

Ich sehe dich noch immer vor mir. Wie du dort am Bahnsteig stehst. Dein Bein schon halb im Waggon, während dein entschlossener Blick auf dem deines Vaters ruht. (mehr …)

Hallo mein ehemaliges jugendliches ICH,

früher habe ich Dich mal gehasst! Mittlerweile bin ich Dir für unseren gemeinsamen Weg dankbar! (mehr …)

Brief an mein jugendliches Ich

Zu Beginn dieses Briefes lass dir gesagt sein: Es ist genau das geschehen, was du befürchtet hast. (mehr …)

Der Krake, der Abgrund, das Meer, die Tinte

Ich sehe, Du bist soweit. Immer wenn Dein Kiemenbogen sich so verzieht, ist das ein untrügliches Zeichen Deiner Ungeduld. Warte. Gib mir nur zwei Minuten. (mehr …)

Hey du da, ja du!

Also … Eigentlich ich, aber das spielt hier keine Rolle. Du fragst dich sicherlich, wer ich bin, dass ich dir so plötzlich schreibe. So aus dem Nichts quasi. (mehr …)

Mein liebes ICH vor 35 Jahren,

ich bewundere Dich für Deine rationalen Entscheidungen, denn die passten nicht zu Deinem überschäumenden Temperament. (mehr …)

Als wär’s kein Teil von mir

Ehrunwürdige Schwester!

Dschungel pur. Völlig undurchschaubare Wildnis. Ich weiß, wovon ich rede. Ich bin alt und weise. (mehr …)