Nach der Bleiwüste ins Verlagsdickicht?

Blog Q5 streut ein paar Zeilen für umherirrende Autoren zum Ausgang…

Berühungspunkte mit Frau Maria Al-Mana  von www.verlag-texthandwerk.de hatte ich bereits letztes Jahr. Eine Netzwerkerin gab mir den Tipp, mich auf ihrer Webseite mal umzusehen, evtl. auch in Facebook oder auf Xing mich mit ihr zu vernetzen. Das tat ich, aber dann kam mal wieder sehr viel Leben dazwischen.

Nach Ende des letzten Schreibwettbewerbs, will ich mich mal um die Autoren kümmern, die mir mailten – ohne am Wettbewerb teilzunehmen, und die zielgerichtet nach passenden Verlagen für ihre Texte suchten. Das war der Moment endlich den Kontakt an Frau Al-Mana zu vertiefen und um Informationen zu bitten. Der folgende Emailwechsel ist so klar und transparent wie frisch geputztes Fensterglas. Ganz im Sinne der ratsuchenden Autoren und mit Einverständnis meiner Gesprächspartnerin lasse ich jetzt alle Autoren daran teilhaben. Übrigens ist dies für mich ein wirklich grandioses Beispiel, was ich unter ‚netzwerken‘ verstehe. Zuhören, bzw. sich die Zeit nehmen auf Augenhöhe zu informieren, ein freundlicher Umgangston, fernab vom ‚Marketingssprech‘ evtl. auch eloquent und dies kombiniert mit der maximalen Transparenz. Besser geht nicht.

 

PS/Blog Q5

Liebe Frau Al-Mana,

bei uns trudeln ab und zu Anfragen von Autoren ein, die einem Verlag Ihre Arbeiten zeigen möchten. Nun, wir sind kein Verlag, sondern wir erstellen Bücher im Kundenauftrag. Firmenchroniken, Privatbiografien, Sammlungsdokumentationen.
Aber unser Blog Q5 (das Q steht für Quintessenz) ist unser Businessblog und führt nun 2 x jährlich Kurzgeschichten-Wettbewerb durch. Sie haben es sicher auch schon in Facebook, wo wir auch vernetzt sind, mitbekommen. Gerade heute hat wieder ein Autor angefragt und eigentlich möchte ich nicht immer diese entmutigenden Antworten schreiben. Vielleicht wäre es gut, wenn Sie mir helfen könnten, kleine Verlage zu nennen, gern stelle ich auch Sie und Ihren Verlag vor.

Was meinen Sie dazu Frau Al-Mana?
Ich freue mich auf Ihre Antwort und sende nun Grüße von der hessischen Bergstraße
Petra Schaberger

 

MA-M/verlag-texthandwerk

Liebe Frau Schaberger,

ach, das ist nett, dass Sie da an mich denken 😉 – merci! Ich habe Sie auch nicht aus den Augen verloren….

Zu Ihrer Frage: Ja, ich habe eine Menge kleiner Verlage im Blick – manchmal, weil ich denke : Achtung, Konkurrenz! Manchmal, weil ich sehe: Aua, das kann ich besser. Häufig aber auch, weil mir klar ist: Das könnte sich prima ergänzen.

Wenn es um Weitervermittlung geht, gibt es eigentlich nur zwei Kriterien:

1) Die Professionalität der Autor/innen: “Anfänger” könnten bei meinem Verlag Texthandwerk ganz gut aufgehoben sein, denn ich biete Selfpublishing mit persönlicher Betreuung in allen Bereichen an. Wer schon mal in einem “klassischen Verlag” publiziert hat, möchte unter Umständen nicht zum Selfpublisher werden (oder grade darum eben doch! Kommt durchaus vor…) Solchen Autoren kann ich beispielsweise bei ihrem Exposé helfen – und sie mit einer Liste möglicher Verlage dann allein “in den Ring” schicken. Oder ich übernehme vorher noch das Lektorat. Oder was anderes.

2) WELCHE Verlage dann aber als Empfehlung in Frage kommen, hängt sehr stark von Thema und Zielgruppe (damit auch: von der Leseransprache…) ab. Darum kann ich Ihnen das gar nicht so pauschal beantworten.
Mein Vorschlag wäre:

Sie könnten mich als Durchlauferhitzer verwenden…. Schicken Sie Menschen mit einer entsprechenden Anfrage zu mir. Im Rahmen meiner ersten (ohnehin immer kostenlosen) Beratungsstunde kann ich prüfen, eigne Angebote machen oder Empfehlungen geben. Ich verspreche: Ich bin dabei so neutral, wie man nur sein kann, wenn man auch eigene Dienstleistungen zu verkaufen hat…

Mit sehr freundlichen Grüßen
Maria Al-Mana

 

Bildquelle pixabay

Wieviele Sterne möchtest Du für diesen Beitrag vergeben ?

Klicke bitte auf einen Stern, um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Menge der Abstimmungen

Dies ist die erste Bewertung