Gute Illustratoren und Buchgestalter sind Freunde Deines Textes

und weshalb man nicht am falschen Ende sparen sollte …

Junge Grafiker in Ausbildung werden – wenn sie Glück haben –  von Layout- und Typographie-Dozenten unterrichtet, die sich als Freund eines tollen Textes verstehen.
Es ist nicht immer mit der Faustformel “nie mehr als 2 Schriften und nie mehr als 65 Zeichen in einer Zeile” getan.
Es gehört soviel mehr dazu, um keine “Bleiwüsten” zu produzieren und zu jeder Regel gibt es, wie wir wissen auch Ausnahmen.

Selbstverständlich müssen die Zeilen auf der rechten wie linken Seite bei Mengensatz (wie z. Bsp. bei Büchern) auf der gleichen Höhe stehen. Auch muss genügend Weißraum – also nicht bedruckte Fläche – vorhanden sein, aber all dies ist Handwerk. Natürlich gehört vorab auch ein Korrektorat dazu.
Aber erst wenn ein Gestalter sich die Zeit nimmt, den Text zu lesen und zu verstehen und dann mit allem handwerklichem Geschick den Text gestaltet, ohne in ein Einerlei zu verfallen, dann wird er zum Freund. Zum guten Freund des Autoren. Er stützt den Text, sorgt mit einer geschickten Leseführung, kümmert sich bisweilen um Mikrotypografie, dass der Text leicht zu Ende gelesen werden kann. Wusstest Du, dass bei uns nach dem Satz auch noch mal der Lektor drüberschaut? Sind alle Fehler behoben und keine neuen – wie versehentlich ein Leerzeichen zuviel – hinzugekommen?

Ein Glück ist, wenn dann noch wie bei uns die Grafikerin Barbara Nagel exklusiv für jede Geschichte Illustrationen anfertigt und im großen Finale ein Cover gestaltet, dass jeder das Buch gern zur Hand nimmt. Für uns ist das jedes Mal ein Aha-Erlebnis, wenn aus schlichten Normseiten kleine Kunstwerke werden.

Wir hoffen auch Dich zum Staunen zu bringen. Das Buch des 3. Wettbewerbs “Mitten unter uns” ist online zum Durchblättern.

Der 4. Wettbewerb, “Dass ich das noch erleben darf”, ist nun zu Ende gegangen und natürlich werden die Gewinner in Blog Q5 einen guten Freund ihrer Texte finden.

Solange wünsche ich Dir jetzt ungetrübtes Lesevergnügen
Eure

Petra

 

Wieviele Sterne möchtest Du für diesen Beitrag vergeben ?

Klicke bitte auf einen Stern, um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Menge der Abstimmungen

Dies ist die erste Bewertung