Lichtstrahl im Dunkel der Trauer

Kindermund ist manchmal ein Lichtstrahl Als wir unsere digitale Biografie als Nachruf und unsere Webseite www.diekleinechronik.de vorstellten, waren Freunde und Familie sehr begeistert. Eine Freundin schrieb uns, sie war mit ihrem fünfjährigem Sohn am Grab der Mutter und während sie die Blumen pflanzte und ein wenig traurig wurde, ihr Sohn fragte: "Mama, ist das die

Graffiti – Ist das Kunst oder kann das weg

Graffiti – Ist das Kunst oder kann das weg Unlängst gab es im BR2 Radio ein Tagesgespräch zum Thema Graffiti „Ist das Kunst oder muss das weg?“ – hier der Link zum Podcast das brachte auch einige Erinnerungen zurück.

Folgen Sie uns auf

Biografierätsel – Ein Choleriker und sein langes Leben

Biografierätsel - Ein Choleriker und sein langes Leben Die Familienverhältnisse unseres Gesuchten sind alles andere als durchschaubar. Fangen wir mit der Großmutter Dorette an – eine tüchtige Landwirtin, die mithilfe ihres Knechts den Bauernhof in Schuss hält, wobei sie sich sehr über dessen laxe Arbeitshaltung ärgerte. Hier lebte auch lange unser Gesuchter – es ist

Deutsche Redensarten – Feuerprobe

Mit unseren regelmäßigen Blogs 'Deutsche Redensarten' versuchen wir die Herkunft und die Bedeutung alter, evtl. fast vergessener Redensarten zu klären. Manche haben sich auch im Laufe der Zeit gewandelt und sind vom ‚ernsten Fach‘ hin ins ‚leichte‘ hinübergewechselt. Heute klären wir die Redensart ‚Feuerprobe‘. Immer versuchen wir einen Zipfel der Geschichte zu erwischen, und wie

Biografieraetsel – Nicht schön, spröde aber reich an Talent

Hätten Sie's gewusst? Die Frau, die wir heute suchen war ein wenig spröde. Vielleicht konnte sie Witz, Schlagfertigkeit und Charme nicht wie viele Gleichaltrige in der Schule lernen. Sie wurde nämlich zu Hause unterrichtet. Allerdings nahm sich die Mutter,  wie in jenen Zeiten und in ihrer gesellschaftlichen Schicht üblich, sich nicht sehr ihren Kinden an,

Deutsche Redensarten Ausbaden

Ausbaden Die Deutsche Redensart ist noch fest im Sprachgebrauch verankertet und diese Redewendung dürfte fast allen klar sein. Doch woher kommt diese Redensart? Ein kurzer Blick ins Mittelalter, wo es durchaus üblich war, dass mehrere Personen nacheinander sich im gleichen Bad reinigten. Und wie das eben so ist, das völlig saubere Wasser war am teuersten.