Kurzvorstellung des Covers “Du fehlst”

Kurzvorstellung des Covers “Du fehlst”

Weil sicher viele auf den Blog schauen – das Cover hat eine eigene Seite und dort ist dann auch die Konzeption erklärt.
Dort habe ich es bereits als Composing, sodass man sich das Buch richtig vorstellen kann. Bitte hier entlang.  Wer jetzt das himmelblau als türkis sieht – das liegt an den Einstellungen am eigenen Bildschirm.  Ich wünsche Euch allen einen gelungenen Start in eine hoffentlich erfolgreiche Woche!
(Die abgerundeten Ecken sind ein Darstellungsfehler)

Über den Autor:

In den 60ziger Jahren aufgewachsen, die Generation vor mir hatte sauber den Muff unter den Talaren weggekehrt. In den 70ern kamen neue politische, meist grüne, Themen, in der Musik war mehr Avantgarde, Glitter und Pompösrock. Steve Jobs und Bill Gates machten sich auf die Welt zu verändern und das Telefon hatte noch eine Wählscheibe. Man lebte in WGs, führte Diskussionen über Putzpläne, studierte oder machte eine Ausbildung. Man organisierte sich 'offline' nur mit einer mündlichen Absprache und Hilfe einer Uhr. Im Urlaub schrieb man vielleicht Postkarten und knipste Bilder auf Filmrollen und man reiste per Anhalter oder mit dem Zug. Doch die Zeiten bleiben bewegt. Mit meinem Mann leite ich heute Quintessenz – die Manufaktur für Chroniken [ www.quintessenz-manufaktur.de ] und jeden Tag begegnen uns neue Menschen, deren Geschichten und neue Themen.

2 Comments

  1. Dorothea 28. April 2018 um 21:31 Uhr - Antworten

    Die Farbgebung des Covers ist heiter und dennoch nicht aufdringlich. Sehr ansprechend ausgewählt. Der Schnitt in der Bildmitte zeigt auf den ersten Blick einen Einschnitt, auch ohne den Titel gelesen zu haben. Es gefällt mir sehr gut.

  2. Tobias 24. April 2018 um 20:50 Uhr - Antworten

    Da noch keiner etwas dazu gesagt hat: Ich finde das Covermotiv hervorragend. Minimalistisch-schlicht und zur Thematik passend. Sehr schön!

Hinterlassen Sie einen Kommentar